Leitern - Anlegeleitern online kaufen

Anlegeleitern für Innen- und Außenbereiche - Das kennt wohl jeder: Etwas im Haushalt oder bei der Arbeit muss getan werden, aber man ist nicht groß genug oder es ist einfach ohnehin zu hoch. Wenn die eigene Körpergröße nicht mehr ausreicht, sollte nicht der Fehler begangen werden, dies durch wackelige Konstruktionen auszugleichen, denn hier ist eine Leiter ausgesprochen hilfreich. Eine Lampe soll an die Zimmerdecke oder eine Kiste auf das obere Regalbrett? Mit Hilfe einer Leiter wird diese Aufgabe zum Kinderspiel.

Den Klassiker unter den vielen verschiedenen Arten von Leitern, die im Fachhandel oder anderweitig erhältlich sind, stellen wohl die Anlegeleitern dar. Sie gehört zu den eher einfachen Modellen ohne viel Schnickschnack. Eine Anlegeleiter lässt sich weder in astronomische Höhen ausfahren, noch kann sie jede Situation bewältigen, aber sie punktet mit Praktikabilität.

Anlegeleitern können aus unterschiedlichen Materialien bestehen und sie kommen in unterschiedlichen Längen daher. Was gebraucht wird in welcher Situation, kommt natürlich immer darauf an, für welche Arbeit die Leiter eingesetzt werden soll. In diesem Ratgeber gibt es neben allerlei Daten und Fakten über Anlegeleitern auch viele nützliche Tipps zum Kauf, aber auch zur Verwendung von Leitern in jeder Situation. Es ist nämlich wichtig, Leitern richtig zu gebrauchen, um sicherzugehen, dass keine gefährlichen Unfälle oder Stürze auftreten. Diese können schlimme Verletzungen nach sich ziehen.

Die wichtigsten Unterschiede bei Anlegeleitern

Je nach Leitermodell gibt es unterschiedliche Ausführungen mit vielen verschiedenen Funktionen und Besonderheiten. Hier kommen die Anlegeleitern eher schlicht daher, ohne viele Extras und Zusatz-Features. Diese Leitern sind im wahrsten Sinne des Wortes bodenständig.

Länge, Sprossenzahl und das Material, aus dem sie hergestellt wurden, sind meist die einzigen Unterschiede, die Anlegeleitern mit sich bringen. Aber das hat auch den Vorteil, dass die Kaufentscheidung für eine Anlegeleiter nicht zum großen Rätselraten ausufert und die Entscheidung relativ leicht ist.

Für jeden Zweck gibt es die richtige Leiter. Deshalb ist es im Vorfeld ratsam, sich genau zu überlegen, wie und wo wie Leiter eingesetzt werden soll. Denn der Einsatz entscheidet über Form und Material. Wenn es also nur darum geht, im Haushalt etwas aus dem Regal zu holen oder ins Hochbett zu gelangen, dann fällt die Wahl auf ein anderes Modell als wenn sie im beruflichen Umfeld oder gar im Außenbereich eingesetzt werden soll. Deshalb muss vor dem Kauf entschieden werden, wofür die Leiter eingesetzt werden wird.

Die Anlegeleiter ist überaus praktisch. Ein idealer Helfer in vielen Situationen. Damit größtmögliche Sicherheit garantiert ist, sollte die Leiter auf einem festen Untergrund abgestellt werden und möglichst stabil angelehnt werden. Hierzu eignet sich zum Beispiel eine Wand ebenso wie ein Baum. Das Schöne daran: Eine Anlegeleiter kann immer und überall schnell angelehnt werden und kommt schnell zum Einsatz, ohne dass zuvor viele Aufbauten oder Einstellungen vorgenommen werden müssen. Wichtig ist nur: Es muss ein festes Objekt vorhanden sein, damit sie wirklich stabil und sicher stehen.

Egal ob Baumstamm oder Hauswand: Der feste Halt ist notwendig, um sicher arbeiten zu können. Der richtige Winkel ist ebenfalls entscheidend, es gilt als ideal, wenn dieser zirka 57 Grad beträgt. Alles, was zu viel oder zu wenig ist, birgt die Gefahr, dass die Anlegeleiter abrutschen kann.

Beim Material ist es wie bei vielen Leitern so, dass es verschiedene Materialien für verschiedene Einsatzbereiche gibt. Beispielsweise ist das leichte und strapazierfähige Alu das Top-Material, da diese Anlegeleitern sich wegen des geringen Gewichtes prima tragen und transportieren lassen.

Manche Anlegeleitern können nicht durch gesonderte Vorrichtungen verlängert werden, andere haben zwei oder mehr Teile, die aneinander montiert werden können, um sie in der Länge nach den individuellen Bedürfnissen des Nutzers anzupassen. Natürlich ist es vorteilhaft, wenn diese Leitern flexibel eingestellt werden können und dann wieder Platz sparend zusammengeschoben geschoben werden können. So können sie überall gelagert und verstaut werden. Das ist sehr praktisch, wenn nicht viel Platz vorhanden ist.

Manche Anlegeleitern können auch zusammen gesteckt werden. Derartige Leitern gibt es beispielsweise bei der Feuerwehr. Da diese Leitern zu verschiedenen Einsatzzwecken genutzt werden, sind sie meist sehr stabil und robust.

Platzwunder Teleskopleitern

Eine Teleskopleiter ist ganz ähnlich wie eine Anlegeleiter gebaut, aber eben sehr Platz sparend. Sie kann in der Länge einfach zusammen geschoben werden und wird somit zum echten Platzwunder. Eine solche Leiter kann man einfach und schnell überall verstauen. Je nach Sprossenlänge kann diese Leiter Sprosse für Sprosse individuell angepasst werden.

Darüber hinaus können auch die Holme jeweils einzeln verstellt werden, so dass die Teleskopleiter sehr vielseitig und flexibel eingesetzt werden kann. Ist sie komplett zusammen geschoben, passt die Teleskopleiter sogar in einen Kofferraum. Das kann eine normale Leiter meist nicht bieten.

Funktionen der Anlegeleiter

Die Anlegeleiter hat nicht so viele Funktionen zu bieten, wie ihre Leiter-Schwestern. Manchmal gibt es dieser Leitern auch in einer Ausführung mit einer Traverse im unteren Bereich. Diese ist hilfreich, wenn der Untergrund glatt und rutschig ist und ein sicherer Stand nicht so einfach gewährleistet werden kann.

Normale Anlegeleitern haben in der Regel mehrere Sprossen, je nach Ausführung. Manche davon sind zusätzlich mit Gummi beschichtet, um der Rutschgefahr entgegenzuwirken, was hilfreich ist, wenn sie im Garten oder auf einer Baustelle eingesetzt wird.

Anlegeleitern und ihre Materialien

Anlegeleitern aus Holz

Anlegeleitern aus Holz waren früher vorherrschend am Markt. Das Holz ist sehr massiv und die Leitern sind sehr stabil. Ein kleiner Nachteil ist jedoch, dass diese Leitern sehr schwer sind. Allerdings punkten die Leitern dann wiederum mit ökologischer Unbedenklichkeit, denn zumeist ist das Holz unbehandelt und weder lackiert noch behandelt.

Anlegeleitern aus Aluminium

Anlegeleitern aus Aluminium punkten mit Leichtigkeit und unterschiedlichen Ausführungen. Diese Leitern sind wirklich kinderleicht zu transportieren und zu tragen. Dennoch warten sie mit einer sehr guten Stabilität auf.

So wird eine Anlegeleiter aufgestellt

Eine Leiter aufzustellen ist in der Regel problemlos möglich. Wichtig ist jedoch, einige Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Ein Sturz von der Leiter kann schlimm enden und üble Verletzungen nach sich ziehen. Deshalb sollte Sicherheit das oberste Gebot sein.

Der ideale Winkel zum Aufstellen einer Leiter beträgt 75 Grad. So kann die Leiter nicht weg rutschen und der Winkel ist auch groß genug, damit die Leiter nicht nach hinten kippt. Ob in Heim und Garten, auf der Baustelle oder in Unternehmen: Feuchte und unebene Bodenbeschaffenheiten müssen in Betracht gezogen werden, wenn eine Leiter benutzt wird. 

Idealo
Haushalt und Wohnen bei billiger.de