Leitern - Teleskopleitern und Zubehör online kaufen

Eine Teleskopleiter ist ein nützlicher Helfer in speziellen Situationen. Es gibt sie in zwei verschiedenen Ausführungen als einfache Variante oder als Multifunktionsteleskopleiter. Aber auch außerhalb des privaten Haushalts, ebenso im Betrieb ist eine Leiter in vielen Situationen ein überaus praktischer Helfer. Eine Teleskopleiter im Betrieb? Na klar, denn auch in der Firma muss einmal etwas aus dem obersten Regal geholt werden oder eine Lampe an der Decke angebracht werden. Dafür ist eine Teleskopleiter ganz genau richtig.

Meist sind Teleskopleitern aus Aluminium gefertigt. Doch es gibt auch Modelle aus Eisen, Stahl oder Holz sind auf dem Markt. Welches Material und welche Ausführung Sie sich anschaffen, ist davon abhängig, für welche Tätigkeit Sie die Leiter einsetzen möchten. Bei einer Teleskopleiter ist es weniger wichtig, dass sie heißen Temperaturen trotzt, so dass Modelle aus Stahl eher nicht notwendig sind. Aber eine Teleskopleiter gehört in jede Firma.

Welches Leitermodell für Sie das Geeignetste ist, können Sie mit Hilfe dieser Tipps und Ratgeber zum Thema Leitern schnell herausfinden. In jeden Fall ist es eine gute Investition, die sich auszahlt, da viele Arbeiten nun wesentlich einfacher gemacht werden können. Teleskopleitern sind vielerorts unentbehrliche Helfer.

Tipps zum Leiterkauf

Eine Teleskopleiter kann auch außerhalb von Haus und Garten verwendet werden. Wenn im Büro der Ordner wieder einmal ganz oben steht oder eine Lampe ausgetauscht werden soll, so ist eine Teleskopleiter dabei sehr hilfreich. Tatsächlich wird diese Leiter aber wesentlich häufiger im beruflichen Umfeld genutzt als im Haushalt.

Beim Fensterputzen müssen viele auf unsicheren Konstruktionen stehen oder auf wackelige Stühle klettern. Das ist sehr gefährlich. Oft passieren dabei Stürze, die üble Folgen haben können. Ein Sturz aus einem oberen Stockwerk kann sogar tödlich sein. Der stabile und sichere Stand, den eine Teleskopleiter bietet, ermöglicht diese Arbeit nun sicher und sehr viel bequemer zu verrichten.

Auch für andere Arbeiten eignet sich die Teleskopleiter hervorragend. Wollen Sie einmal wieder den Küchenschrank abwischen oder muss ein Wäschestück, ganz oben in den Schrank, dann holen Sie die Teleskopleiter zur Hilfe und diese Tätigkeit ist im Nu verrichtet. Oft stehen die Teleskopleitern griffbereit in der Abstell-Kammer, sind sehr leicht zu tragen und auszuklappen und genauso fix wieder weg geräumt. So ein praktischer Helfer ist in jedem Haushalt hilfreich.

Die Funktion von Teleskopleitern

Eine flexible Ausführung von Leitern ist die Teleskopleiter. Müssen Sie etwas in großer Höhe machen, dann ziehen Sie den praktischen Helfer einfach in die passende Länge aus und schon können Sie los legen mit was auch immer Sie vor haben. Teleskopleitern kommen oft in praktischen Tragetaschen mit Schlaufen, so dass sie leicht transportiert werden können. Hier gibt es Modelle in unterschiedlichen Größen und Längen für jeden Wunsch. Die meisten Teleskopleitern sind auch mit besonders rutschfesten Sprossen versehen. Diese Ausstattung ist überaus hilfreich, wenn der Boden feucht oder matschig ist.

Die meisten werden Teleskopleitern von der Feuerwehr kennen. Hier kommt diese Leiterart oft zum Einsatz, wenn beispielsweise bei einem Hausbrand die oberen Stockwerke erreicht werden müssen und der Zugang über das Treppenhaus nicht verfügbar ist. Aber auch die sprichwörtliche Katze, die im Baum fest hängt, kann so gerettet werden.

Aus diesen Materialien können Teleskopleitern gefertigt sein

Teleskopleitern aus Aluminium

Das sehr leichte Aluminium ist das meist benutzte Material für Teleskopleitern. Da es sehr stabil und gleichzeitig ebenso robust ist, werden Teleskopleitern oft aus Alu hergestellt. Sie sind darüber hinaus auch sehr leicht zu transportieren. Leitern aus anderen Materialien haben diesen Vorzug nicht, da sie viel schwerer sind.

Teleskopleitern aus Holz

Im Gegensatz zu Leitern aus dem federleichten Aluminium sind Leitern, die aus Holz gefertigt sind, natürlich sehr viel schwerer. Dafür bieten sie allerdings einen festen und stabilen Halt. Außerdem können sie ebenso vielfältig eingesetzt werden wie Leitern aus Alu.

Die Füße einer Teleskopleiter sind meist mit Kunststoffkappen überzogen, so dass sie fester stehen können. Auch die Trittstufen sollten so beschaffen sein, dass Sie diese sicher betreten können.

Sicherheit geht vor

Eine genaue Untersuchung des Modells, für das Sie sich entschieden haben, sollte unbedingt erfolgen. Daher ist es wichtig, immer in erster Linie auf die Punkte der Sicherheit zu achten. Dazu empfiehlt es sich, die Leiter auf Herz und Nieren zu prüfen und keine unsicheren Billig-Modelle zu kaufen. Leider sind die Sicherheitsmängel in diesem Bereich sehr oft anzufinden und dies kann üble Folgen haben.

Es lohnt sich deshalb, ein wenig mehr Budget in ein Modell zu investieren, das gut verarbeitet ist und einen soliden Eindruck macht. Hier sollten sie nicht auf jeden Cent zu achten. Denn Sicherheit das sollte das oberste Gebot sein. Sollten Sie die Leiter auf einem verschmutzten Untergrund aufstellen wollen, so ist es ratsam, diesen zuvor zu reinigen. So sorgen Sie für mehr Sicherheit und beugen unnötigen Unfällen vor.

Sicherheit ist das Wichtigste. Das kann gar nicht oft genug gesagt werden. Nur, wenn eine Teleskopleiter auch tatsächlich allen Sicherheitskriterien entspricht, sollte sie in Betracht gezogen werden. Hier sind auch immer wieder die üblichen Sicherheitsprüfungen ein guter Anhaltspunkt, wie beispielsweise das bekannte TÜV-Siegel.

Eine Teleskopleiter, die zu einer Klappleiter umfunktioniert werden kann, sollte so leicht aufzubauen sein, dass man sich nicht die Finger klemmen kann. Der Anlegepunkt sollte unbedingt stabil und breit genug sein, damit die Leiter fest steht und auch dem belasteten Gewicht stand halten kann. Anlegepunkt und Standfläche sollten rutschfest sein. Andernfalls kann die Leiter womöglich weg rutschen. Dies gilt es zu vermeiden. Achten Sie auf den richtigen Anlegewinkel. Dieser darf niemals zu flach oder zu steil sein, weil die Leiter sonst nicht sicher stehen kann. Ideal ist ein Winkel in einem Grad von 70 Grad. So kann die Arbeit sicher verrichtet werden.

Bei einer Aluminiumleiter sind mehrere Maße wichtig. Die Standhöhe beschreibt das Maß zwischen Fuß und Boden. Sie ist abhängig von der Höhe ihrer Abschnitte. In der Regel hat ein Abschnitt eine Länge von 1,9 m. Die Gesamthöhe einer durchschnittlichen Leiter beträgt circa 3 Meter. Eine Feuerwehrleiter kommt in der Regel auf 8,40 m. Die Arbeitshöhe ist nicht gleich zusetzen mit der Gesamtlänge, da man aus Sicherheitsgründen nicht auf dem höchsten Punkt steht. Sie ist definiert durch due waagerechte Position des angewinkelten Unterarms und liegt zwischen 60 cm und 1,4 m unter der Gesamthöhe. Weiter gibt es noch die sogenannte Reichhöhe, welche den höchsten Punkt, der von der Aluminiumleiter aus zu erreichen ist. Die Stufenhöhe beträgt um die 9 cm und die Auftrittsbreit der Stufen zwischen den Sprossen liegt bei circa 45 cm.

Wenn Sie sich eine Teleskopleiter zulegen, haben Sie ein echtes Allround Talent: Sie können jederzeit alles erreichen, was Sie in großen Höhen erreichen möchten. Nun können Sie bequem und sicher viele Tätigkeiten mit einem professionellen Helfer ausführen. Unterschiedliche Modelle sind für den Haushalt und den gewerblichen Bereich bestens geeignet. Schon für den kleinen Geldbeutel bekommen Sie ein solides Modell, Sie können aber auch mehrere Hundert Euro für ein richtig professionelles Modell ausgeben.

Was Sie sonst noch bei der Wahl einer Teleskopleiter beachten sollten

Prüfen Sie unbedingt, bis zu welchem Gewicht die Leiter zugelassen ist. Normale Teleskopleitern können in der Regel ein Gewicht von bis zu 200 Kilogramm locker tragen. Hilfreich ist hier das Blatt mit den Produktinformationen, das jeder Leiter beigefügt ist.